Go to the top

Airbus CEO Tom Enders: In der Kommunikationsfalle

mnajah / Publications / 0 Comments

PR-Journal – 04. Mai 2015
Geschrieben von Bernd Oliver Bühler

Wie erwachsen tragische Helden? In der Welt, an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Politik, vielleicht dadurch, dass man denjenigen vertraut, die man für die „Richtigen“ hält, die sich aber nachher als die „Falschen“ herausstellen. Betrachten wir den Fall von Tom Enders (Foto), dem CEO der Airbus-Gruppe. Er sitzt aktuell in der Kommunikationsfalle. Denn glaubt man den letzten „Spiegel“-Berichterstattungen, soll im Auftrag der Amerikaner schwerpunktmäßig gegen französische Behörden und Unternehmen wie EADS/Airbus spioniert worden sein. Für Enders heißt das: Damit man von jemand verraten werden kann, muss man diesem vertrauen. Enders vertraute auf den transatlantischen Dialog und die Unterstützung aus Berlin. Die Affäre um den BND wird somit auch eine Affäre um Tom Enders, der sich plötzlich von falschen Freunden umzingelt sehen muss. Auf seine weitere Zukunft darf man gespannt sein. Aber lesen Sie nachfolgend, wie Enders überhaupt zum tragischen Helden werden konnte.

Den Link zum Beitrag finden Sie hier:

Leave a Comment